Firmenübergabe im Gipser- und Stuckateurbetrieb Klaus Kölsch

 

Klaus Kölsch übergibt seine Firma an zwei langjährige Mitarbeiter

Im Gipser- und Stuckateurbetrieb Klaus Kölsch steht im Juli dieses Jahres ein Führungswechsel an Firmeninhaber Klaus Kölsch zieht sich aus gesundheitlichen Gründen aus dem Unternehmen zurück und übergibt die Führung an die zwei langjährigen Mitarbeiter Antonio Moscato und Daniel Cronauer. Ab 1. Juli 2015 liegt die Zukunft des Unternehmens in ihren Händen.

 

Gegründet wurde der Handwerksbetrieb im Jahr 1968 von Leo Kölsch. Sein Sohn Klaus Kölsch übernahm die Firma im März 1990, strukturierte den Betrieb in den kommenden Jahren um und spezialisierte sich auf Trockenbauarbeiten, Renovierungen, Sanierungsarbeiten aller Art, Akustikbau, Außenputze und Stuckarbeiten.

 

Aktuell beschäftigt Klaus Kölsch elf Mitarbeiter, darunter zwei Auszubildende, bei denen er sich für ihre Treue und Interesse am Betrieb bedanken möchte. Zu den Auftraggebern des Unternehmens zählen vor allem Privatkunden, aber auch für so bekannte Einrichtungen wie die Heinrich-Kimmle-Stiftung, das Städtische Krankenhaus und die Bauhilfe Pirmasens war das Team von Klaus Kölsch schon tätig.

 

Das Team aus professionellen und erfahrenen Fachkräften bietet seinen Kunden stets zuverlässige Ausführung sämtlicher Gipser- und Stuckateurarbeiten. Zum Leistungsangebot gehören neben Verputzarbeiten im Innen- und Außenbereich auch Spachteltechniken, Spritzputze, Gebäuderestaurierung, Dämmung, sowie Schall- und Brandschutz.

 

Seinen Kunden bietet das Team um Klaus Kölsch auch Lehmputz an. Wände aus Lehm sorgen für eine konstante und gesunde Luftfeuchtigkeit in Innenräumen und selbst kleine Lehmflächen verbessern schon das Raumklima. Zum weiteren Leistungsangebot des Unternehmens gehört auch der Trockenbau, der im Neubau und bei der Renovierung sehr viele Möglichkeiten bietet. Und auch wenn es um die Bekämpfung von Schimmel und deren nachhaltige Beseitigung geht, ist das Team von Klaus Kölsch der richtige Ansprechpartner.

 

Klaus Kölsch möchte es nicht versäumen, sich bei seinen langjährigen Kunden und Geschäftsfreunden für ihr Vertrauen und ihre Treue recht herzlich zu bedanken. Nach vielen Jahren schweißtreibender Arbeit

geht er nun in den wohlverdienten Ruhestand und übergibt den Handwerksbetrieb seinen Nachfolgern Antonio Moscato und Daniel Cronauer, denen er für die Zukunft viel Glück und Erfolg wünscht. Für die Kunden wird sich allerdings nichts ändern. Neben kompetenter und freundlicher Beratung, bieten die Gipser- und Stuckateurspezialisten ihren Kunden auch weiterhin gewohnte professionelle Qualität und fachmännische Verarbeitung.

 

Bildunterschrift1: Hintere Reihe (von links): Daniel Cronauer, Andreas Dahlem, Klaus Bernhard, Alexander Kerchner, Jörg Westerkamp, Julian Strobel, Nico Hoffmann, Antonio Moscato, vordere Reihe (von links): Leo Kölsch, Klaus und Gudrun Kölsch

Bildunterschrift2: Die beiden neuen Inhaber Antonio Moscato (links) und Daniel Cronauer (rechts)

 

Bildunterschrift3: Seit 1990 hat Klaus Kölsch das Gipser- und Stuckateurgeschäft geführt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.klaus-koelschgmbh.de